... die Basis ist der Weingarten

Sebastian Wurth         Perchtoldsdorf

  • Pioniere: Eltern Maria und Erich 
  • Love: Christiane
  • Nachwuchs: wörtlich :-) noch nicht

 

  • Größe: 5 Ha
  • Erster Wein: mit 17
  • Erster Sauvignon Blanc: 2011
  • Weißwein: 80%
  • Lieblingslage: Ried Juden 
  • Eiche: Ybbsthaler Eiche 300 l

 

  • Rock oder Klassik.  ja Musik läuft  
  • Facebook:  eigentlich nicht   
  • Homepage:http://www.weingut-wurth.at/
  • Heuriger: Ja 


 

Es gibt sie noch die wirklich großen Überraschungen, so wie kürzlich für mich in Perchtoldsdorf beim "Kinder-Wurth" . Es war Karl Rabl, einer der Pioniere des Perchtoldsdorfer Qualitätsweinbaus, der mich auf  den Sauvignon-Blanc des Weinguts aufmerksam machte! Fotocollagen, die im Eingangsbereich an den Wänden hängen, zeigen die Orte an denen die beiden Brüder Sebastian und Johannes Wurth ihre Praktika gemacht haben, nämlich in den Kellern der Gebrüder Polz sowie des Weingut Maitz in der Südsteiermark und  auch in Neuseeland. Beide Weinbau-Gebiete sind für ihre hochkarätigen Sauvignons bekannt und dies erklärt vielleicht die Liebe zu dieser pflegeintensiven Traubensorte hier. Sebastian, der schon mit 17 Jahren die Weinbereitung in der Familie mit übernommen hat, war es auch der auf der Ried Juden, welche die wahrscheinlich beste Lage des Weinguts ist,  Sauvignon Blanc Reben ausgesetzt hat. Eine für seine Jugend wirklich weitsichtige, und wie ihr später in der Rubrik für euren Weinkeller erfahren werdet, mehr als gute Entscheidung. Ausgepflanzt hat er vier verschiedene Sauvignon Blanc Klone, die er in der Südsteiermark unter der Obhut von Christian Krampl, dem damaligen Kellermeister des Weingut Polz, kennengelernt hat. Heute ist Christian Krampl selbst einer der besten Winzer der Südsteiermark und bringt seine Weine unter dem Namen des Familienweinguts  Oberguess auf den Markt. Von diesem hat Sebastian Wurth sicher auch einen kleinen Teil seiner Philosophie - die Qualität wächst im Weingarten - übernommen. 

Mit intensiver Weingartenarbeit, immer zum richtigen Zeitpunkt, wird hier schon  der Grundstein für die ausgezeichnete Qualität der Weine gelegt. Im Keller werden die einfacheren Weine klassisch in großen Stahltanks ausgebaut und die Lagen-Weine  reifen als "Reserven" 12 Monate in 300l Eichenfässern aus Ybbstaler Eiche. Die Lagenweine haben viel Kraft und Struktur und eignen sich so auch sicher für eine längere Lagerhaltung. Der Grund warum die Weine nie bei den Top-100 der Thermenregion aufscheinen ist auch schnell erklärt. Die Weine sind zum Zeitpunkt der Verkostung  einfach noch nicht fertig und werden deshalb meist nicht eingereicht.

Als jungen Wilden kann man Sebastian wohl nicht bezeichnen, da die kleinen Mengen, die hier produziert werden, nicht viele Experimente zulassen.  Jedoch ist er ein wirklicher großer Könner, der tolle  Sauvignon Blancs und Chardonnays produziert und seine Lagenweine können in guten Jahren ganz sicher mit einigen Lagen der Südsteiermark mithalten. 


Im wirklich schönen und gemütlichen Heurigen können alle Weine  glasweise aus schönen Gläsern  verkostet werden. Die hausgemachten Gerichte zeichnen sich durch Frische und Vielfalt aus und der mit dem Messer aufgeschnittene Beinschinken ist sensationell! 

P.S.: Die Liebe zur Steiermark war es auch, die den Bruder - Johannes Wurth - im wahrsten Sinne aus Perchtoldsdorf weggezogen hat. Dieser leitet jetzt mit seiner Frau Katharina unter seinem neuen Namen Winkler-Hermaden das berühmte Schlosshotel Kapfenstein in der Süd-Oststeiermark. 

 

Ried Juden Perchtoldsdorf

Diese Lage ist sicher nicht nur wegen des Ausblicks auf die Burg Perchtoldsdorf und die umliegenden Weingärten, eine der schönsten in Perchtoldsdorf. Sie liegt direkt an der Aussichtswarte, über den Weingärten Perchtoldsdorf  und ist an den blauen "Wurth" Schildern sofort zu erkennen. Die Lage ist relativ steil,nach Süden ausgerichtet und grenzt direkt an den Wienerwald. Die dadurch kühleren Nächte im Sommer geben den Weinen eine würzige und pikante Note. Dies sind die Voraussetzungen, die dem Sauvignon Blanc besonders behagen. Der Boden ist tiefgründig und mit Kalk durchzogen und sorgt so für eine feine Mineralik, die den Weinen eine feine Struktur und Salzigkeit gibt. Die Reserve-Weine werden noch im 300l Eichenholz ausgebaut, was den Weinen zusätzlich Kraft gibt und diese eignen sich dadurch sicher auch für eine längere Lagerung. Sebastian Wurth hat den Sauvignon Blanc 2008 ausgesetzt und die Reben kommen jetzt in ein Alter in dem es sich zeigt, dass es eine gute Entscheidung war hier auf den Sauvignon Blanc zu setzten. Dass hier Weinbau mit Leidenschaft und Weitblick betrieben wird sieht man auch daran, wie gepflegt die Weingärten das ganze Jahr über sind.